Zutaten für 1 Blech

  • Mürbteig
  • 150 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Dotter
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Belag
  • 200 g Joghurt
  • 300 g Topfen
  • 100 ml Milch
  • 3 Dotter
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 120 g Zucker
  • ½ Bio-Zitrone
  • 750 g Rhabarber
  • Schneehaube
  • 5 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 80 g Zucker

Zubereitung

  • Für den Mürbteig kalte Butterstückchen, Zucker, Salz, Dotter, Mehl und Backpulver vermengen und kurz abbröseln (mit kalten Händen oder der Küchenmaschine zu feinen Bröseln verarbeiten). Mürbteigbrösel auf einem befetteten und bemehlten Blech verteilen und festdrücken.
  • Joghurt, Topfen, Milch, Dotter, Puddingpulver, Zucker, 1 TL Zitronensaft und die abgeriebene Schale der Zitrone mit dem Mixer verrühren. Die Vanillecreme auf dem Mürbteig verteilen und den Kuchen im Heißluftofen (bei 160 °C + Unterhitze) 20 min backen.
  • Rhabarber waschen, schälen, in 1 cm große Stücke schneiden, auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und den Kuchen weitere 10 min backen.
  • In der Zwischenzeit Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen, Zitronensaft einrühren, dann Zucker löffelweise dazugeben und ausschlagen.
  • Eischnee über dem Kuchen verteilen und mit einem Esslöffel Wellen formen. Den Rhabarberkuchen 20 min bei 120 Grad Celsius im Heißluftofen fertigbacken.
Rhabarberkuchen mit Topfenguss und Haube